Lending

Lending, das Verleihen von Assets zu festgelegten Zinsen, mag auf den ersten Blick mit jährlichen Renditen im einstelligen Prozentbereich unattraktiv erscheinen, wenn man diese mit den hochvolatilen Kursen von Kryptowährungen vergleicht. Fakt ist aber: über 95% der Day Trader verlieren Geld durch den Handel von Kryptowährungen.

Das Lending von Bitcoin oder Stablecoins über eine Treuhand- bzw. CeFi-Plattform hat nur noch wenig mit Dezentralisierung gemein und birgt das Risiko des Totalverlusts durch einen Exit Scam oder Insolvenz des Anbieters, lässt theoretisch jedoch gute Renditen erzielen. Die Alternative ist das Lending auf DeFi-Plattformen, die mit Smart Contracts arbeiten.

Beachte: Wenn ein Kunde Bitcoins leiht, handelt es sich aus Sicht des Anbieters um das Verleihen (lending) und nicht ums Ausleihen (borrowing) von Coins. Vergewissere dich also, was gemeint ist. Das Leihen von Kryptowährungen ist oft mit hohen Zinszahlungen eines unberechenbaren Assets verbunden. Wie sonst könnten Lending-Plattformen hohe Renditen an die Anbieter der Coins zahlen bzw. mit eigenen Reserven ein lukratives Geschäft betreiben.

Annual interest rates by platform – CryptoDiffer Quelle: CryptoDiffer.com, 28.02.2020

Schreibe einen Kommentar