Preisschwankungen durch News & Events

Preisschwankungen durch News & Events Es gibt viele Gründe, warum Coins und Tokens besonders mit geringerer Marktkapitalisierung von jetzt auf gleich in die Höhe schießen oder abverkauft werden. Auslöser sind oft einerseits wichtige Neuigkeiten für ein Projekt wie die Partnerschaft mit namhaften Unternehmen oder Listungen an einer populären Kryptobörse und andererseits ein Hack oder ein von der SEC veranlasstes Gerichtsverfahren. Während sich manche Events eignen, um aus ihnen Kapital zu schlagen, sind andere Ereignisse schlichtweg unvorhersehbar. Wer weder den ganzen Tag auf Twitter & Co. verbringt, noch über die nötigen Programmierkenntnisse verfügt, wird kaum von plötzlichen positiven News profitieren oder…

Weiterlesen Preisschwankungen durch News & Events

Volatilität bei Börsenlistungen

Volatilität bei Börsenlistungen Um einen Coin an einer Börse zu listen, braucht ein Team gute Beziehungen und/oder viel Geld, da manche Exchanges absurde Listinggebühren fordern. Nach einer Listung muss das Trading Volume kontinuierlich den (nicht immer transparenten) Mindestanforderungen entsprechen, um nicht delistet zu werden. Das ist per se nichts Schlechtes, denn eine zu geringe Liquidität kann den Kurs eines Coins mit geringer Marktkapitalisierung sehr leicht manipulierbar machen. Angesichts der Vielzahl an Shitcoins, die so manche Exchange wie Bittrex oder auch die asiatischen Börsen listen, stellt sich die Frage, ob es den Börsen vorrangig um die Listungsgebühr als um die Qualität…

Weiterlesen Volatilität bei Börsenlistungen

Coin Listing Alert

Coin Listing Alert Bithumb und Upbit sind koreanische Börsen. Bithumb-Listungen werden hin und wieder im Voraus geleakt und führen nur noch selten zu einem großen Preisanstieg. Upbit-Listungen erfolgen meist kurz nach Bittrex. Je weiter der zeitliche Abstand, desto größer die Wahrscheinlichkeit auf einen Pump – besonders KRW-Handelspaare werden gehypt. Sowohl die Europäer als auch die Amerikaner handeln bevorzugt auf Coinbase*, Binance*, Huobi*, KuCoin*, Gate.io* und BitMax*, doch nur Listungen auf Binance bringen einen fast schon sicheren Pump mit sich. Börsen informieren offiziell als erstes über ihre Webseite und/oder sozialen Kanäle, wenn sie einen Coin oder Token listen. Manchmal können Programmierer…

Weiterlesen Coin Listing Alert

Konkurrenz durch Kaufroboter

Konkurrenz durch Kaufroboter Da wir es hier mit großen Chancen auf Profite zu tun haben, basteln nicht wenige an privaten Bots, die ein paar Sekunden oder gar Minuten schneller sind als die Ankündigungen auf Social Media und über technische Finessen verfügen. Daran wird ein Kaufroboter angeschlossen, der in Millisekunden den entsprechenden Coin oder Token auf (zentralen) Börsen per Market Order kauft. Es ist beinahe unmöglich, noch manuell Profite bei Coin-Listungen zu machen, solange der Coin nicht auf einer sehr unbekannten oder dezentralen Börse gelistet ist, auf der man zufällig Guthaben für das passende Handelspaar hat. Um zeitig auf ein Kaufsignal…

Weiterlesen Konkurrenz durch Kaufroboter

Statistik und Quellen

Statistik und Quellen Exchanges listen Coins je nach Marktentwicklung und internem Beschluss mal öfter und mal seltener sowie zu sehr unterschiedlichen Tageszeiten. Binance bewegt den Markt: seien es Ankündigungen für neue Listungen, Margin Trading, Staking, IEOs auf dem Launchpad, deren Preis zum Handelsstart bis 2019 nie unter den Verkaufspreis gefallen ist oder Community Coin Votings, die für die zwei beteiligten Projekte regelmäßig zu beachtlichen Kursgewinnen führen, die bis zum Voting andauern können. Bittrex‘ Listungen können auf dem Papier zwar doppelstellige Prozente für Coins einbringen, das liegt aber nicht selten daran, dass diese nur ein sehr geringes Handelsvolumen haben und sich…

Weiterlesen Statistik und Quellen