…am Beispiel von Exchange Tokens

KuCoin LogoEin positives Beispiel für Anwendbarkeit und Massentauglichkeit sind Exchange Tokens wie Binances BNB, der Huobi Token HT, KuCoins KCS oder OKB von OKEx. Sie erinnern mehr oder weniger an Aktien, auch wenn die Plattformen das vehement abstreiten. Exchange Tokens erlauben verschiedene Anwendungsmöglichkeiten auf der jeweiligen  Plattform. Trader zahlen beispielsweise mit der Verwendung des Exchange Tokens niedrigere Handelsgebühren, als wenn diese in regulärer Höhe vom erstandenen Coin abgezogen werden. Bei zunehmender Popularität und Liquidität der Plattform macht das den Erwerb des Exchange Tokens attraktiv. Sollte die betreffende Börse eines Tages gehackt und insolvent gehen, wäre der Exchange Token wie ein Utility Token eines aufgekündigten Projekts  wertlos.

Huobi Global LogoVorausgesetzt der Wunsch der Menschheit nach schnellem Geld bleibt bestehen, dann werden die Börsen auch in Zukunft profitieren: Wann immer ein Day Trader trotz Verlusten von seinen Künsten überzeugt bleibt und Algorithmen durch Swing Trading und Scalping Gewinne erzielen, erhält eine Börse bei jedem Trade festgelegte Handelsgebühren. Mögen diese auch noch so gering sein: Je mehr Handelsvolumen, je größer die Nachfrage, je höher der Preis des Exchange Tokens. Das freut auch die Exchanges, denn sie müssen ihre Angestellten mit weniger Tokens bezahlen. So geschehen in 2019 durch den neu entfachten ICO-Hype auf den Börsen, nunmehr Initial Exchange Offerings (IEOs). Immer mehr Exchanges erlauben als einzige Zahlungsoption für IEOs ausschließlich ihren eigenen Exchange Token, welcher zumeist an eine Holding Period geknüpft ist, wie CryptoRank auf Medium erklärt.

Einen Wert für Exchange Tokens zu definieren ist schwierig, da dieser je nach Nutzertyp variiert. Mit BNB spart man einen stetig abnehmenden Prozentsatz an Transaktionsgebühren. Diese richten sich gemäß Binances neu gestaffeltem Trading Fee Program nach dem jeweiligen Handelsvolumen des Traders. Legt man also ein wöchentliches Handelsvolumen von 10.000 Dollar zugrunde, fallen 10 Dollar Gebühren an. Diese verringern sich um derzeit 25% bei Zahlung in Binance Tokens. Das sind 2,50$ Ersparnis. In Bezug auf Handelsrabatte lohnt der Token folglich nur bei einem immensen Handelsvolumen.

Crypto.com LogoUnverzichtbar wird ein Exchange Token für die Teilnahme an Werbe- und Community-Aktionen. Nur wenige Plattformen wie Crypto.com* bieten ihren Tokenholdern Rabatte für Coins, die sie listen. Auf der Crypto.com Exchange muss man dazu den Crypto.com Chain Token CRO über 6 Monate halten bzw. staken, wodurch ein Investment in CRO einem Volatilitätsrisiko ausgesetzt ist. Generell gilt: Je mehr Leute mitmachen, umso weniger lukrativ wird es für den Einzelnen.

Auch Initial Exchange Offerings können profitabel sein: Die Menge an BNB Tokens entscheidet darüber, wie viele Lose man für die Tokensale-Lotterie auf Binance erhält. Wenn das Investment in einen IEO einen Kursgewinn zum Handelsstart nahezu garantiert, wird die Nachfrage auch weiterhin steigen, ohne, dass es ausreichend Verkäufer gibt. Damit das auch so bleibt, arbeitet ein ganzes Team ausschließlich an Anwendungsmöglichkeiten des BNB Tokens. Die Klassifizierung eines Exchange Tokens als Aktie ist also gar nicht so abwegig. Es wird Zeit, dass die Gesetzgeber  weltweit Klarheit schaffen.

Binance LogoAm 18.04.2019 veröffentlichte Binance sein Mainnet und macht seitdem Ethereum Konkurrenz: Einige Projekte haben bereits ihren Token auf die Binance Chain migriert. Binance ist die erste und einzige Kryptoplattform, die als Centralized Exchange gestartet ist und binnen zwei Jahren ein ganzes Ökosystem erschaffen hat. Das Team hat in kürzester Zeit eine dezentrale Börse aus dem Boden gestampft, die dem Original in nichts nachsteht. Gründer und CEO von Binance, Changpeng Zhao, wiegt die Vor- und Nachteile beider Systeme ab und kommt zu dem Schluss, dass beides notwendig ist, um allen gerecht zu werden. Doch die ersten Schritte von Binance waren alles andere als leicht, wie CZ im Interview mit Crypto Trader erzählt.

BNB ist der native Coin von Binance‘ dezentraler Börse Binance.org und somit das primäre Handelspaar. Wenngleich Binances DEX nicht mit der Liquidität des großen, zentralisierten Bruders mithalten kann, dürften Name und Einfluss genügend Anlass für viele Teams sein, ihren Token auf der Binance Chain anzusiedeln. Damit die Binance DEX anderen dezentralen Börsen wie IDEX, Waves oder OpenLedger Konkurrenz machen kann, bedarf es aber noch weitaus mehr Projekte auf der Binance Chain.

Der Vorreiter Huobi versteht sich als Financial Hub for Digital Assets und operiert bereits seit 2013. Binance ist erst seit 2017 am Markt und erlitt im Mai 2019 bereits einen Hack. Seitdem setzt Binance als marktführende Börse neben Entwicklung und Fortschritt auch auf Sicherheit.

Huobi Binance
Geschäftsbeginn
2013
2017
Multilinguale Lerninhalte
-
Infos rund um den Kryptomarkt
Crowdfunding/Initial Exchange Offerings
Projekt- und Marktanalysen
Finanzierung von Blockchain-Start-ups
Förderung einer blockchainbasierten Ökonomie
Wohltätigkeitszwecke und Spendenaktionen
-
Unterstützung neuer Exchanges
Dezentrale Börse
-
Entschädigung der Nutzer im Fall einer Sicherheitslücke
Verwaltung aller populären Coins und Tokens in einer App

Schreibe einen Kommentar