Loslegen

Accounts erstellen

Account besser heute als morgen erstellen: Börsen und soziale Netzwerke speichern dein Beitrittsdatum. Generell gilt: Je länger du dabei bist, umso eher kannst du an Airdrops, Giveaways und anderen Aktionen teilnehmen und deine Authentizität mit einem seit Jahren bestehenden Konto in den sozialen Netzwerken wird bestärkt. Zum Schutz deiner Privatsphäre solltest du für Telegram, Twitter & Co. ein Pseudonym benutzen. Auf den empfohlenen Börsen und CeFi/DeFi-Plattformen musst du dich spätestens für höhere Summen mittels ID verifizieren.

Kryptowährungen kaufen und halten

Coinbase* ist die bekannteste und renommierteste Plattform zum Einzahlen von Fiatwährung. Bei Registrierung über den Link erhältst du 10$ Startguthaben in Bitcoin. Aufgrund der hohen Handelsgebühren solltest du nach erfolgter Gutschrift das Guthaben nach Coinbase Pro transferieren. Dort zahlst du maximal 0,5% für einen Trade, was noch immer sehr viel ist. Es empfiehlt sich, nicht alles auf einmal umzuwandeln, sondern per Dollar Cost Averaging über mehrere Monate sukzessive einen Teil des Fiatgelds zu tauschen.

Auch wenn Coinbase zu den sichersten Exchanges zählt, solltest du deine erstandene Kryptowährung nur hier parken, wenn du nichts weiter damit anfangen und deine Coins nicht eigenverantwortlich halten willst. Da auch Abhebungen auf den Exchanges eine Provision kosten, kannst du ein paar Wochen warten und schließlich dein gesamtes Kryptovermögen in eine eigene Wallet abbuchen. Wenn dir passives Einkommen bzw. Zinsen auf dein Guthaben wichtiger ist, gibt es im Decentralized Finance-Bereich gute Anbieter für Lending mit bis zu zweistelligen Zinsen im Jahr auf Stablecoins oder ein paar Prozent auf Bitcoin & Co.

Kryptoseiten und -kanäle abonnieren

Während du noch auf deinen ersten Tausch von Fiat- in Kryptogeld wartest, empfehle ich dir, dich für den Anfang auf den folgenden Seiten umzusehen und aktuelle Entwicklungen zu verfolgen:

CryptoRank.io bietet anders als Marktführer CoinMarketCap.com deutlich mehr Infos, Insights und tägliche Krypto-Schlagzeilen sowie viele tolle Infografiken auf Telegram. Auch ICO Analytics, und CryptoDiffer haben die ein oder andere nützliche Statistik zu bieten. Die bekanntesten News-Seiten sind CoinDesk und CoinTelegraph, letztere sogar in deutsch. Zur Orientierung kannst du auch gerne meine Krypto-Listen auf Twitter abonnieren.

Aktiv werden oder passiv bleiben?

Vielleicht überzeugt dich nur Bitcoin als einziger Coin und du wirst zum „Bitcoin Maximalist“. Vielleicht sieht du aber auch eine echte Problemlösung mit Mehrwert in dem ein oder anderen Altcoin und erstellst dein eigenes Portfolio mit mehreren Coins. Egal wie du dich entscheidest, rate ich dazu, als Investor zu denken und nicht nach dem Motto: „Dieser Coin ist heute günstig weil um soundsoviel Prozent gefallen. Der ist bestimmt in einer Woche wieder oben.“ Das ist der erste Schritt in Richtung Trading und nach Schätzungen der Universität Berkeley sehr wahrscheinlich auch der erste Schritt in ein Verlustgeschäft. Besonders abzuraten ist von Margin Trading und Terminkontrakten bzw. Futures Contracts sowie dubiosen „Schnell reich werden“-Programmen mit diesem oder jenem Coach, Bot oder Trader, der einem mit Copy Trading das Portfolio vergrößern will. Hier gewinnen entweder die Anbieter oder Experten (und nicht selten Programmierer) mit jahrzehntelanger Erfahrung im Finanzwesen.

Als privater Kleininvestor sollte man hauptsächlich mit langem Zeithorizont investieren, als käme man für ein Jahr nicht mehr an sein Vermögen heran. Das sollte zur Folge haben, dass man nur in Projekte investiert, an die man auf lange Sicht glaubt. Das bewahrt einen auch vor Steuern in Deutschland. Selbst wenn seit jeher mit Bitcoin die ein oder andere, oft zwielichtige Ware erstanden werden kann: Belohnt werden historisch betrachtet diejenigen, die ihre Coins „hodlen“.

Es gibt wenige Ausnahmen, bei denen sich Coin Flipping lohnt. 2019 war der Verkaufspreis von Coins eines Initial Exchange Offerings (IEOs) auf einer renommierten Börse meistens geringer als der Preis zum Handelsstart, was kurzfristige Profite erlaubte, aber in der Regel auch ein hohes Investment in den Exchange Token voraussetzte. Manche Börsen lassen ihre Tokenholder an den  Handelsgebühren oder Coin-Listungen mitprofitieren und veranstalten die ein oder andere Promo-Aktion wie Crypto.com* mit 50% Rabatt über The Syndicate bei Listungen auf der Exchange. Wenn du die mobile Wallet-App mit dem Referral Code qdfn5sjvfd installierst und 50 MCO für eine kostenlose Visa Debitkarte kaufst und stakst, erhalten wir beide 50$ geschenkt.

Schreibe einen Kommentar